FAQ

Was ist Bikepolo?

Bikepolo ist Polo am Rad, es wird auf einem Hartplatz gespielt, 2 Mannschaften gegeneinander zu je 3 Personen.
Man spielt bis eine Mannschaft 5 Tore erzielt hat, oder auf Zeit (10 Minuten pro Spiel).
Jede bzw. Jeder kann diesen Sport ausüben, man braucht nur etwas Geschick und vor allem Übung dazu.

In Graz gibt es Bikepolo seit ein paar Jahren. Begonnen hat es als Beschäftigungstherapie für Fahrradboten nach Dienstschluss. Mittlerweile ist es sich zu einer eigenständigen Sache entwickelt. 2013 gab es in Graz die erste österreichische Meisterschaft. Ein paar der grazer Spieler sind regelmäßig bei internationalen Turnieren dabei. Höhepunkt war 2013 der Vizemeistertitel und die Teilnahme an der Europameisterschaft in Krakau.

Mit welchem Rad spielt man?

Prinzipiell kann man mit jedem Rad Polo spielen.
Etabliert sind heute vor allem Singlespeed-Räder (Fixies waren zu Beginn des Sports beliebt, sind aber einfach nicht so praktikabel wie man glaubt). Schalträder sind sehr ungewöhnlich da wartungsintensiv.

  • Das Polorad sollte möglichst robust und simpel sein, mit einer kleinen Übersetzung (zwischen 1,6 und 2,0).
  • Der Lenker sollte unbedingt gerade sein, also keine „Hörner“ haben. Manche Spieler bevorzugen einen schmalen Lenker.
  • Beim Bremsen scheiden sich die Geister. Grundsätzlich funktioniert alles, egal ob nur vorne, nur hinten oder ein Doppelbremshebel (vorne+hinten). Viele gute Spieler verwenden nur Vorderbremsen und oft auch Scheibenbremsen.
  • Auch bei Fixies ist es fast notwendig eine funktionierende Bremse montiert zu haben.
  • An den Laufrädern kann man undurchsichtige Verkleidungen anbringen, um die Speichen zu schützen, dies bringt aber auch strategische Vorteile, da dadurch der Ball gegenüber den Gegner/innen abgedeckt wird.

Wie sehen die Tore aus?

Die Tore sind oft frei stehende „Hütchen“, so genannte VLC-Player, die im Abstand von ca. einer Radlänge aufgestellt werden. Für spontane Spiele tun es auch Dosen etc.

Auf welchem Platz wird gespielt?

Bikepolo wird auf einem Hartplatz gespielt, also auf Beton oder Asphalt. Die Größe variiert je nach Verfügbarkeit, ideal ist jedoch ca. 40x20m.
Der Platz sollte über Banden, wie bei einem Streetsoccerplatz, verfügen, wobei diese für Bikepolo nicht sehr hoch sein müssen. Allerdings sind Banden von 1m und höher bei internationalen Turnieren mittlerweile der Standard, da das Spiel schneller und auch weniger gefährlich wird. In Graz spielen wir vor allem in der Engelgasse 10 und im Volksgarten.

Hört sich interessant an, wie kann ich das ausprobieren?

Steht hier!

One thought on “FAQ”

  1. Hi Styria Polospieler,
    Zum Thema Bremshebel, der beide Bremsen gleichzeitig bedient, schaut mal hier: http://polobike.de/index.php?id=29
    Mir war immer wichtig, trotzdem noch den Bremshebel meiner Wahl nehmen zu können, gerade bei zwei Bremsen sehr sinnvoll.
    Ich verschicke gerne auch nach Österreich 🙂
    Greets from Konstanz,
    David

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Grazer Bikepolo Verein